Emirates nimmt Flüge nach Malé und zehn weitere Destinationen wieder auf

Mehr als 50 Destinationen ab Juli
Wien/Dubai, 30. Juni 2020 – Mit Juli erweitert Emirates erneut ihr Streckennetz und nimmt elf weitere Passagierziele in Europa, Afrika, Nahost und Asien wieder in ihr Programm auf. Darunter befinden sich Ziele wie Osaka (ab 7. Juli), Tokio-Narita (ab 8. Juli) oder Malé (ab 16. Juli).

Mit der Aufnahme der neuen Ziele wird Emirates ab Juli 52 Städte weltweit anfliegen und bietet Reisenden aus aller Welt sichere und bequeme Verbindungen via seinem Drehkreuz Dubai. Emirates hat ein umfassendes Maßnahmenpaket für jeden Abschnitt der Reise eingeführt, um die Sicherheit seiner Passagiere und Mitarbeiter am Boden sowie in der Luft zu gewährleisten.

Besonders die Wiederaufnahme der Flüge nach Malé bedeutet für Reisende aus Österreich eine bequeme und sichere Anreise zum Inselparadies im Indischen Ozean. „Wir freuen uns besonders, unseren Gästen ab Wien diese Traumdestination mit einem Zwischenstopp in Dubai wieder anbieten zu können“, so Martin Gross, Direktor von Emirates in Österreich.

Vergangene Woche wurde bereits angekündigt, dass Dubai ab dem 7. Juli wieder für Geschäfts- und Urlaubsreisende geöffnet wird. Die neuen Flugreiseprotokolle erleichtern das Reisen für Staatsbürger und Einwohner der VAE sowie für Touristen und schützen gleichzeitig die Gesundheit und Sicherheit von allen Reisenden und Gemeinschaften.

Den Passagieren von Emirates stehen Verbindungen zwischen Destinationen im Nahen und Mittleren Osten, Afrika, Asien-Pazifik, Europa oder Amerika via Dubai zur Verfügung, sofern die jeweiligen Reise- und Einreisebestimmungen ihres Ziellandes erfüllt werden. Emirates-Flüge können online auf emirates.at oder über Reisebüros gebucht werden. Weitere Informationen zum aktuellen Streckennetz sind hier nachzulesen.

Liste der Emirates-Destinationen, die ab Juli angeflogen werden, im Überblick:
Kairo (ab 1. Juli), Tunis (ab 1. Juli), Khartum (ab 3. Juli), Amman (ab 5. Juli), Osaka (ab 7. Juli), Tokio-Narita (ab 8. Juli), Athen (ab 15. Juli), Glasgow (ab 15. Juli), Larnaca (ab 15. Juli), Rom (ab 15. Juli) und Malé (ab 16. Juli).

Die Strecke Dubai-Wien wird bereits seit 18. Juni mit drei wöchentlichen Flügen bedient.

Gesundheit und Sicherheit stehen an erster Stelle: Emirates hat ein umfassendes Maßnahmenpaket für jeden Abschnitt der Reise eingeführt, um die Sicherheit seiner Passagiere und Mitarbeiter am Boden sowie in der Luft zu gewährleisten. Dazu gehören kostenlose Hygienekits mit Masken, Handschuhen, Handdesinfektionsmitteln und antibakteriellen Tüchern für alle Fluggäste. Nach der Landung in Dubai durchläuft jedes Flugzeug ein optimiertes Reinigungs- und Desinfektionsverfahren. Weitere Informationen zu den Sicherheitsmaßnahmen unter folgendem Link.

Geltende Reisebeschränkungen: Fluggäste werden weiterhin gebeten zu beachten, dass einige Reisebeschränkungen bestehen bleiben und Reisende nur dann auf Flügen akzeptiert werden, wenn sie die Anforderungen ihrer Zielländer in Bezug auf die Einreisekriterien erfüllen. Besucher Dubais sollten im Besitz einer internationalen Krankenversicherung sein, welche die Erkrankung an Covid-19 während der gesamten Aufenthaltsdauer abdeckt. Zusätzliche Informationen zu den Einreisebestimmungen sind hier nachzulesen. Staatsbürger und Einwohner der Vereinigten Arabischen Emirate, die nach Hause zurückkehren, können die neuesten Anforderungen hier einsehen.
Boilerplate
***
Emirates verbindet Menschen und Orte auf der ganzen Welt. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai unterstützt erstklassige Sport- und Kulturveranstaltungen und ist eine der weltweit bekanntesten Airline-Marken. Seit 2004 fliegt Emirates ab Österreich, inspiriert zum Reisen und fördert Handelsbeziehungen weltweit. Mit zwei täglichen Flügen ab Wien verbindet Emirates Österreich mit 158 Destinationen auf sechs Kontinenten. Seit 01. Juli 2016 setzt Emirates auf der täglichen Rotation EK 127/128 ihr Flaggschiff A380 ein. Der zweite tägliche Flug wird mit einer B777-300ER durchgeführt. Emirates SkyCargo transportiert aus Österreich Exportgüter wie Elektronik, Arzneimittel oder Kristallwaren zu Märkten im Nahen und Mittleren Osten, Afrika und Asien. An Bord der modernen und effizienten Flotte von 270 Großraumflugzeugen bietet die Fluggesellschaft ihren Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service sowie freundliches Kabinenpersonal aus über 130 Ländern. Am Boden verbindet Emirates jedes Jahr Millionen von Menschen durch die zur Firmengruppe gehörenden Unternehmen, wie den Reiseveranstalter Emirates Holidays und das Destination-Management-Unternehmen Arabian Adventures. Weitere Informationen unter www.emirates.at, auf www.facebook.com/emirates sowie www.twitter.com/emirates.

Zur Meldungsübersicht

Bilder (1)

Emirates nimmt Flüge nach Malé und zehn weitere Destinationen wieder auf
2 000 x 1 333 © Emirates

Presse­kontakt

Pressebüro Emirates
Sanna Fichta | Günter Schiester
T: +43 1 524 43 00 – 0
E: sanna.fichta@grayling.com I guenter.schiester@grayling.com

Emirates nimmt Flüge nach Malé und zehn weitere Destinationen wieder auf (. png )

Maße Größe
Original 2000 x 1333 2,8 MB
Medium 1200 x 800 1,4 MB
Small 600 x 400 506,4 KB
Custom x