Huawei gewinnt "Innovativste 5G-Partnerschaft"

Für das Wuhan 5G-Smart-Anti-Epidemie-Projekt wird Huawei für die innovativste 5G-Partnerschaft ausgezeichnet.
Huawei gewinnt 5G Partnerschaft © Huawei Austria

Wien, am 14. September 2020 – Auf dem 5G World 2020 Summit wurde Huawei für seine Zusammenarbeit am Wuhan 5G-Smart Anti-Epidemie-Projekt mit der Auszeichnung „Most Innovative 5G Enterprise Partnership/Trial“ geehrt. Diese Auszeichnung zeigt, wie vorteilhaft innovative Anwendungen der 5G-Technologien von Huawei für die intelligente medizinische Versorgung genutzt werden können, und wurde in der Branche hoch gelobt.

Das Wuhan 5G-Smart Anti-Epidemie-Projekt wurde gemeinsam von Huawei und mehreren großen Krankenhäusern, medizinischen Einrichtungen und Regierungsabteilungen unmittelbar nach dem Ausbruch des Coronavirus Anfang 2020 ins Leben gerufen.

Die Möglichkeiten von 5G für optimale medizinische Versorgung

„In Krisensituationen ist schnelles Handeln oft der einzige Schlüssel zum Erfolg. Mit Hilfe der hohen Bandbreite von 5G, der geringen Latenzzeiten, der Einfachheit der Website und der Flexibilität bei der Bereitstellung, konnte die Einführung intelligenter Lösungen für das Gesundheitswesen um ein Vielfaches beschleunigt werden“, erklärt Erich Manzer, Vice President Huawei Technologies Austria, „Wir sind davon überzeugt, dass diese neuen Technologien auch bei uns in Österreich einen wesentlichen Beitrag liefern, um die Corona Epidemie unter Kontrolle zu bringen.“

Mittels 5G-Netzwerktechnologien konnte eine starke digitale Unterstützung für medizinisches Personal bereitgestellt werden, um Erkrankten rasch zu helfen und die Verbreitung des Virus wirksam einzudämmen. Dieses Beispiel verdeutlicht wie innovative Anwendung von 5G-Technologien im intelligenten Gesundheitswesen eingesetzt werden können. Mit der zuverlässigen Versorgung von 5G-Diensten wird sichergestellt, dass medizinische Geräte, die für eine intelligente medizinische Versorgung benötigt werden, die höchsten Zugriffs- und Planungsprioritäten, die höchste Bandbreite und die geringste Latenz im Netz erhalten. Der MEC (Multi-Access Edge Computing) -Einsatz vor Ort ermöglicht die schnelle Übertragung und Verarbeitung von medizinischen Daten. Auf der Grundlage leistungsfähiger 5G-Netzwerke stellte das Wuhan 5G-Smart Anti-Epidemie-Projekt Informationsdienste für lokale Regierungsabteilungen, medizinische Einrichtungen und relevante Unternehmen bereit. Dadurch konnten die notwendigen Dienste auch während der Pandemie problemlos bereitgestellt werden.

So wurden zum Beispiel gemeinsam mit der großen Datenplattform für die Pandemiekontrolle und -prävention in den provisorischen Krankenhäusern Huoshenshan und Leishenshan binnen kürzester Zeit grundlegende medizinische Informationsnetzwerke aufgebaut. Mit diesen Netzwerken und dieser Plattform wurde eine breite Palette medizinischer Dienste ermöglicht, darunter 5G-Live-Übertragungen, 5G-Fernzusammenarbeit für medizinische Beratung, Selbstkontrolle zum Tragen von Schutzkleidung sowie medizinische Beratungs- und Krankenhausstationswägen. Zahlreiche Ferndiagnosen konnten mit Hilfe des 5G-Netzwerks durchgeführt werden. Dank der schnellen Übertragung von großen Datenmengen konnten beispielweise CT-Scans, Ultra-B-Untersuchungen und Röntgenbilder problemlos übermittelt werden. Auch Schutzmaßnahmen konnten über das 5G-Netzwerk durchgeführt geführt werden, wie beispielsweise Infrarot-Temperaturmessung und robotergestützte Desinfektion. Darüber hinaus wurde auch eine umfangreiche Konferenzunterstützung bereitgestellt, um die Koordination von Prävention und Kontrolle zu erleichtern.

Unterstützung für medizinisches Personal und Patienten

Das Projekt unterstützte 1.850 Ärzte, 3.400 Pflegekräfte und 8.350 Patienten, wodurch die Genesungsrate und die Effizienz der medizinischen Versorgung erheblich gesteigert und gleichzeitig das Infektionsrisiko für das medizinische Personal verringert wurde. Zugleich waren 5G-Netzwerke wichtige Motoren für die Umsetzung von E-Learning, Home-Office und Zusammenarbeit trotz Abstand.

Hao Guangming, Vizepräsident der Global Marketing and Sales Solution Abteilung von Huawei, meint: „Die fortschrittlichen Anwendungen für intelligente 5G-Gesundheitsdienste, die vom 5G-Smart Anti-Epidemie-Projekt implementiert wurden, werden nun schnell in anderen Regionen der Welt repliziert. So wurden beispielsweise 5G-Arzneimittel-Liefer- und Logistikroboterdienste in Thailand implementiert. 5G-Videokonferenzsysteme wurden für das internationale medizinische Team in Kambodscha eingerichtet. 5G-Roboterdienste zur Prävention von Epidemien wurden sowohl in Hongkong als auch in Singapur eingeführt. Die Anwendung der intelligenten 5G-Gesundheitsversorgung treibt die digitale Transformation des globalen Marktes für intelligente medizinische Versorgung im Wert von Hunderten von Milliarden Dollar voran. Die Verbesserung der sozialen digitalen Gesundheitssysteme bietet zusätzlich bessere Dienstleistungen sowohl für das medizinische Personal als auch für Patienten.“

Über das 5G World 2020 Summit

Das 5G World 2020 Summit wird von Informa Tech organisiert und vergibt 14 Sonderpreise, um führende Telekommunikationsunternehmen zu würdigen, die herausragende Leistungen auf dem Gebiet 5G-Netzwerkversorgung erbracht haben. Er wird abgehalten, um gemeinsam die Anwendungen und das Wachstum der 5G-Industrie zu fördern. Innovative Leistungen in den Bereichen drahtlose 5G-Zugangsnetze, Kernnetze, Automatisierung, Unternehmen, Cybersicherheit, Entwicklung und Tests werden auf dem Gipfel ebenfalls vorgestellt.

Huawei Technologies
Über Huawei
Huawei Technologies (www.huawei.com) ist führender Hersteller von Telekommunikationslösungen. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens werden in über 170 Ländern eingesetzt und von 45 der 50 größten Netzbetreiber weltweit sowie von einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. Huawei verfügt über eine umfassende Expertise in Festnetz-, Mobilfunk- und IP-Technologien. Das Portfolio des Unternehmens umfasst mobile Produkte, Produkte für Vermittlungstechnik, Netzwerkprodukte, Software-Anwendungen sowie Endgeräte. Huawei erzielte 2019 einen geschätzten Umsatz von 120,9 Milliarden US-Dollar. Damit wurde ein Plus von mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht. Huawei beschäftigt rund 194.000 Mitarbeiter/innen weltweit, von denen mehr als 45 Prozent im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind. Seit 2007 ist Huawei in Österreich mit einem Standort in Wien vertreten und beschäftigt in Österreich rund 120 Mitarbeiter/innen.
Zur Meldungsübersicht

Bilder (1)

Huawei gewinnt 5G Partnerschaft
600 x 300 © Huawei Austria

Presse­kontakt

Mag. Alexander Wolschann
Unternehmenssprecher/ company spokesman
Huawei Technologies Austria GmbH
IZD Tower 9th Floor, Wagramer Straße 19
A-1220 Vienna, Austria
Tel: +43-664-1463045

Huawei gewinnt 5G Partnerschaft (. jpg )

Maße Größe
Original 600 x 300 36,7 KB
Custom x