Meldung vom 12.04.2019

Huawei Mate X erhält das weltweit erste 5G-CE-Zertifikat vom TÜV Rheinland

Authoritzed Photo

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild
Bruce Lee, Vice President Handset Business der Huawei Consumer BG und Stefan Kischka, President Wireless/ Internet of Things, TÜV Rheinland bei der Preisverleihung.

Wien, am 15. April 2019 – Erst kürzlich wurde das weltweit erste 5G-CE-Zertifikat vom TÜV Rheinland für das Huawei Mate X ausgestellt. Das Smartphone hat die strengen Prüfungen und Bewertungen reibungslos bestanden und ist somit das erste 5G-Smartphone der Welt, das von der Prüfstelle der Europäischen Union zugelassen wurde.

Bruce Lee, Vice President Handset Business der Huawei Consumer BG, sagte bei der Preisverleihung: „Verglichen mit der vorherigen Generation von Kommunikationstechnologien und -produkten sind die 5G-Technologie und die heutigen Produkte komplexer. Die 5G-Zertifizierungsstandards und -geräte sind nach wie vor auf kontinuierliche Verbesserungen angewiesen. Durch die Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland haben wir gemeinsam bedeutende Durchbrüche bei vielen wichtigen Zertifizierungstechnologien erzielt. Auch in Zukunft werden wir eng mit dem TÜV zusammenarbeiten, um an neuen Zertifizierungstechnologien für Kommunikationsprodukte zu arbeiten und den Maßstab von 5G-Terminals für den kommerziellen Einsatz voranzubringen.“
 
Stefan Kischka, President Wireless/ Internet of Things beim TÜV Rheinland gratulierte Huawei und sagte: "Ich freue mich, dass der TÜV Rheinland die globale 5G-Technologiestärke von Huawei miterleben kann. Das sind sowohl für die Industrie als auch für die Verbraucher spannende Neuigkeiten. Wir freuen uns darauf, weiterhin eng mit Huawei zusammenzuarbeiten, um eine neue Ära von 5G zu schaffen, zu fördern und zu erleben.“
 
Als erstes 5G-Smartphone aus dem Hause Huawei ist das Mate X mit den fortschrittlichsten Technologien und Patenten des Unternehmens ausgestattet. Das Huawei Mate X läuft mit dem Balong 5000-Chipsatz, dem weltweit ersten multimodalen 5G-SoC, der 2G, 3G, 4G und 5G mit einem einzigen Chip unterstützt. Balong 5000 ist der erste Chipsatz, der den branchenweit führenden Maßstab für 5G-Downloadraten erreicht hat und 4,6 Gbit/s in Sub-6GHz (niedrige Frequenz, 5G-Hauptfrequenz) anbietet. Der Balong 5000 ist zudem der weltweit erste Chipsatz, der SA und NSA gleichzeitig unterstützt. Er kann sich an unterschiedliche Hardwareanforderungen und -formate für Benutzer und Telekommunikationsanbieter anpassen. Darüber hinaus integriert Huawei vier Sets von 5G-Antennen mit vielen führenden Technologien in den dünnen Faltkörper. Die 5G-Signalübertragung ist dafür gerüstet, sich den Herausforderungen der Massendatenübertragung im 5G-Zeitalter zu stellen.
 
Der TÜV Rheinland ist für den gesamten Prozess der CE-Zertifizierung von Huawei 5G-Smartphones verantwortlich. Die CE-Zertifizierung ist eine notwendige Qualitätsanforderung der Europäischen Union beim Import und Verkauf von Produkten. Es ist eine obligatorische Kennzeichnung für den Eintritt in den europäischen Markt. Produkte mit CE-Zertifizierung geben an, dass sie eine Reihe von Richtlinien hinsichtlich Sicherheit, elektromagnetische Verträglichkeit, Gesundheit, Umweltschutz und Verbraucherschutz, erfüllen.
 
Mit dem Erhalt des weltweit ersten 5G-CE-Zertifikats für das Smartphone ist eine solide Grundlage für die großflächige kommerzielle Nutzung von 5G-Mobiltelefonen geschaffen und die Führungsposition von Huawei in punkto 5G-Technologie erneut hervorgehoben worden. Huawei wird weiterhin aktiv die Entwicklung der 5G-Industrie fördern und den Verbrauchern echte 5G-Erfahrung und -Dienstleistungen bieten.
 
 
Weitere Informationen zur Huawei Consumer Business Group:

Über die Huawei Consumer Business Group 
Huawei bietet mit seiner Huawei Consumer Business Group (CBG) Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services an. Das Unternehmen ist der weltweit zweitgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in China, Deutschland, Indien, Russland, Schweden und den USA. Den Anspruch, Premium-Produkte zu schaffen, die sich durch Innovation differenzieren und technologische Durchbrüche erzielen, unterstreichen auch Partnerschaften mit in ihren Bereichen führenden Herstellern wie Leica und Harman Kardon. 

Huawei wurde 1987 gegründet. Heute sind Huawei Produkte und Services in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. In Österreich ist Huawei seit 2006 mit einem eigenen Standort vertreten und beschäftigt derzeit rund 100 MitarbeiterInnen.
 

Grayling Newsroom

Adis Bilalic, Huawei Österreich  
E: adis.bilalic@huawei.com 

Julia Sommer & Natalie Ransauer, Grayling Austria
T: +43 1-524 43 00, E: huawei.at@grayling.com

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

3 269 x 1 673

Authoritzed Photo (. jpg )

Maße Größe
Original 3269 x 1673 1 MB
Medium 1200 x 614 67 KB
Small 600 x 307 36 KB
Custom x